Süsser Einsatz für die Umwelt

21/02/2013

Die neue Schoggifabrik der Firma Confiseur Läderach AG als erstes Industriegebäude im Glarnerland mit dem MINERGIE-Label ausgezeichnet


Bilten, 21. Februar 2013 - Der Baustandard MINERGIE steht für tiefen Energieverbrauch, mehr Komfort und Wirtschaftlichkeit. Im Kanton Glarus konnten seit der Lancierung 1998 bereits über 100 Minergie-Bauten zertifiziert werden, meist Ein- und Mehrfamilienhäuser, Alterswohnungen und Dienstleistungsobjekte. Die seit September 2012 fertiggestellte neue Schokoladefabrik der Confiseur Läderach AG in Bilten ist der erste zertifizierte Industriebetrieb im Kanton Glarus und wurde entsprechend mit dem Minergie Label GL-100 ausgezeichnet.

Nur wo Läderach draufsteht ist auch Läderach drin. Genauso verhält es sich mit dem Minergie- Standard. Nur wo Minergie dransteht ist auch Minergie drin. Mit einer kleinen Feier in Bilten im Beisein von Behördenvertretern des Departements Bau und Umwelt des Kantons Glarus sowie Bauverantwortlichen und Ingenieuren enthüllte die Confiseur Läderach AG heute offiziell die MINERGIE®-Plakette am neuen Fabrikgebäude in Bilten. Die anwesenden Gäste erhielten anlässlich einer Spezialführung einen direkten Einblick hinter die Kulissen des energieeffizienten Gebäudes mit den modernsten Kakao- und Schokoladeverarbeitungsanlagen.
Mit seiner hochwärmedämmenden Gebäudehülle und der kontrollierten Lüftungsanlage bildet das Gebäude eine komplexe Einheit, die von den beteiligten Planern einiges an Know-how abverlangte. Die Abwärme aus der Kälteproduktion wird energetisch genutzt: Damit können die Produktions- und Klimaanlagen der Fabrik, Büros und das benachbarten Logistikzentrum (mittels Fernleitung) beheizt werden. Pro Jahr können damit 425 Tonnen CO2 Äquivalente eingespart werden - was dem durchschnittlichen CO2 Verbrauch von immerhin 75 Schweizern entspricht.
Nicht nur bei den Produktionsanlagen, auch bei der Beleuchtung wurde modernste Technik eingesetzt. Zusammen mit den LED Strahlern im Verkaufsladen, der Showproduktion und der Besuchergalerie sowie den Minergie-Modul-Leuchten an den Arbeitsplätzen werden die strengen Anforderungen klar erfüllt. Der erreichte Wert von 18 kWh/m2 liegt 35% unter der Vorgabe von Minergie und auch deutlich unter dem Zielwert der Norm SIA 380/4.
„Im Rahmen unserer Firmenphilosophie war es von Beginn an klar, dass wir unsere neue Fabrik auch nach dem aktuellsten Stand der Energieeffizienz bauen. Als Familienunternehmen sind wir besonders in der Pflicht, an künftige Generationen zu denken“, erklärt Inhaber Jürg Läderach anlässlich der Feier.


«Läderach – the chocolate family» steht seit 1962 für hochwertigste handgefertigte Schweizer
Schokoladen- und Konfektspezialitäten. Das Familienunternehmen mit rund 500 Beschäftigten hat seinen Stammsitz in Glarus in der Schweiz. Seit September 2012 stellt Läderach in einer neu gebauten Produktionsstätte seine Schokoladenmasse selbst her und garantiert somit als einer der wenigen Premiumanbieter eine nachhaltige Qualität von der Kakaobohne bis zum Endprodukt.

Unter «Läderach – the chocolate family» werden die Marken «Läderach - chocolatier suisse» und «Läderach Professional» vertrieben. Das Unternehmen verfügt über einen Produktionsstandort in der Schweiz und in Deutschland. Die handwerklichen Premiumprodukte werden über rund 50 eigene Schokoladen-Boutiquen mit Verkaufsstandorten in der Schweiz und Deutschland sowie über Vertriebspartner im Mittleren Osten und Asien angeboten. Die Halb- und Fertigfabrikate finden weltweiten Absatz bei Fachkunden in der gehobenen Hotellerie und Gastronomie.

Votre interlocutrice

Nathalie Ziswiler
Tél. +41 55 645 44 77
E-Mail presse(at)laederach.ch

Vers
le haut