Wiederum erfreuliche Entwicklung der Confiseur Läderach AG im 2008

27.02.2009

Ennenda, 27.2.2009 Die Confiseur Läderach AG darf 2008 wiederum auf ein sehr erfreuliches Geschäftsjahr zurückblicken. Das Glarner Familienunternehmen konnte auch im letzten Jahr den Umsatz um fast 10 Prozent steigern und hat damit sein offensives Budgetziel erreicht. Der Branchenverband Chocosuisse hatte erst vor kurzem für die gesamte Branche ein Rekordjahr 2008 gemeldet. Die Glarner Chocolatiers haben durch Fokussierung auf die Stärken im obersten Qualitätssegment und durch den Ausbau des Absatzes in den eigenen Merkur Confiserien ebenfalls ein starkes Wachstum erzielen können. 

Erfolg mit Neuauftritt Markenprodukte „Läderach – chocolatier suisse“ und im innovativen Gewerbe 

Das Wachstumszugpferd 2008 war der erfolgreiche Neuauftritt der Markenprodukte "Läderach – chocolatier suisse", vornehmlich in den firmeneigenen Merkur Confiserien und in den Läderach Shops in ausgewählten Exportmärkten. Zudem konnte Läderach stark vom positiven Trend in der gehobenen Gastronomie und Hotellerie sowie einer intensivierten Zusammenarbeit mit innovativen Fachhändlern im Gewerbe profitieren, welche die gegenseitigen Erfolge weiter verstärkt hat. 

Schrittweiser Ausbau des Direktvertriebs im In- und Ausland 

Nachdem zum Jahresbeginn bis Ende Sommer 2008 ein weitaus höheres Wachstum möglich schien, hat die weltweite Konjunkturabschwächung im letzten Quartal 2008 auch das Glarner Unternehmen nicht ganz verschont. Das "out-of-home" Business ist dabei insbesondere im Export seit November 2008 stark unter Druck geraten. Die Strategie, nebst dem wichtigen Stammgeschäft mit den professionellen Kunden auch vermehrt auf die eigene Marke zu setzen und den Direktabsatz sowohl im Inland als auch im Ausland zu forcieren, hat sich unter diesen widrigen Marktbedingungen als richtig erwiesen. Seit Dezember 2008 verfügt die Confiseur Läderach AG im Mittleren Osten über eine eigene Präsenz. In diesem Jahr wird das langjährige Tochterunternehmen Läderach Japan Ltd. für den Direktvertrieb weiter gestärkt. Der Ausbau des direkten Absatzes in der Schweiz wird mit der Eröffnung von fünf zusätzlichen Merkur Confiserien 2009 wie geplant fortgesetzt. Das Unternehmen blickt damit trotz Konjunkturverflachung und zweifellos schwierigen Exportmärkten weiterhin optimistisch in die Zukunft. 

Weiterhin Vollbeschäftigung 

Die Confiseur Läderach AG wird 2009 an der definierten Strategie festhalten mit dem Ziel, Abhängigkeiten von Dritten vor allem im Export zu verringern und – unter Berücksichtigung der hohen Saisonalität im Schokoladegeschäft – Kosteneinsparungen im operativen Geschäft zu forcieren. Als handwerklicher Betrieb ist Läderach auf motiviertes und qualifiziertes Personal angewiesen. Das Unternehmen testet im ersten Trimester 2009 ein neues Arbeitszeitmodell, das unter Beibehaltung der Vollbeschäftigung aller Festangestellten eine 4-Tage Woche mit verlängerter Tagesarbeitszeit in der Produktion vorsieht. Dabei werden Produktivitätsverbesserungen und eine Optimierung des Betriebsaufwandes erwartet. Das neue Arbeitszeitmodell wird im März und April im Produktionsbetrieb getestet. 

Weitere Auskünfte: 

  • Ralph Siegl, Geschäftsführer Confiseur Läderach AG, Tel.: ++41 55 645 44 44 

Die Confiseur Läderach AG mit Sitz in Ennenda wird in zweiter Generation von Jürg Läderach, Sohn des Firmengründers, geführt. Zur Firmengruppe gehören nebst der Merkur Confiserien AG (2004) auch weitere Gesellschaften in Deutschland (1981) und Rumänien (1994). Das unabhängige Familienunternehmen beschäftigt heute weltweit 800 Mitarbeitende und etablierte sich als Vertrauensadresse für professionelle Anwender im Fachhandel und in der gehobenen Gastronomie für eine breite Auswahl hochwertigster Schokolade- und Konfektspezialitäten. Seit der Übernahme der Merkur Confiserien AG entwickelt das Unternehmen schrittweise ein erfolgreiches Konsumentengeschäft mit eigenen Boutiquen im In- und Ausland. Nebst dem schweizweiten Vertrieb exportiert die Confiseur Läderach AG ihre handgefertigten Kreationen in die ganze Welt. Zu den wichtigsten Exportmärkten zählen Japan, der Mittlere Osten, die USA, Grossbritannien und Südostasien.

Ihre Ansprechpartnerin

Nathalie Ziswiler
Tel. +41 55 645 44 77
E-Mail presse(at)laederach.ch

Nach
oben